Hauptinhalt zeigen
K Green1
Dank hoch­au­to­ma­ti­sier­ter Pro­zes­se können Nutz­pflan­zen in geschützter Atmosphäre gezüchtet wer­den – in gleich­blei­bend hoher Qualität. 

Auto­ma­ti­sier­te hydro­po­ni­sche Bewässerungssysteme ver­brau­chen bis zu 90 Pro­zent weni­ger Was­ser als die kon­ven­tio­nel­le Land­wirt­schaft. Düngemittel wer­den präzise dosiert, Pes­ti­zi­de wer­den nicht benötigt. Son­nen­licht und tech­ni­sche Abwärme – etwa von Ser­ver-Far­men oder Kli­ma­an­la­gen – lie­fern Ener­gie, die sonst unge­nutzt ver­pufft. Grüne Wände und Dächer tra­gen zur Wärmeregulierung von Gebäuden bei, ver­bes­sern das Kli­ma und das Wohl­be­fin­den von Mensch und Tier.